Dienstag, 14. Dezember 2010

goodbye make-up!

Für meine Schwester teste ich derzeit bei einem Projekt mit bebe “goodbye make-up”.

bebe goodbye makeup

Das ist eine Tagescreme, die leicht getönt ist mit einem Hauch Glitzer. Man soll damit quasi ungeschminkt aus dem Haus gehen können und trotzdem Farbe im Gesicht haben. Im Gegensatz zu anderen getönten Cremes ist “goodbye make-up” aber nicht deckend, sondern bringt lediglich ein bisschen Farbe ins Gesicht. Es gibt die Creme in hell und dunkel.

Da ich mich ja eigentlich eher nicht schminke, war ich mal gespannt, ob ich das als Schminkmuffel problemlos anwenden kann. Ich finde, ja! Es hinterlässt nämlich keine Streifen oder so im Gesicht, und es färbt auch kaum ab.

Ich benutze es meistens wie eine normale Gesichtscreme nach dem Duschen, und ich finde, ich sehe danach irgendwie frischer aus… Smiley Probleme habe ich noch keine feststellen können, und ich benutze es mittlerweile mehr als 2 Wochen.

Ich benutze die helle Creme, die dunkle wär wohl eher was für die Sommermonate bei mir.

Freitag, 10. Dezember 2010

Kanada?

Ziemlich weit oben auf meiner Reiseziel-Liste steht Kanada, seit ich für einen Wettbewerb in der Schule mal was zu Toronto recherchieren musste. Bestärkt wurde mein Reisewunsch zum einen durch eine Freundin, die ich in Sydney auf dem Weltjugendtag traf und die aus Montreal kommt und zum andern durch die Olympischen Winterspiele 2010 dieses Frühjahr. Diverse Reiseberichte taten ihr Übriges.

Daher habe ich mir beim Gewinnspiel, dass es momentan bei Thomas Cook gibt, Kanada bzw. Montreal (klick) ausgesucht. Man kann dort (als Blogger) eine Reise an das Wunschziel gewinnen und dann darüber berichten.

Wer macht noch mit und wohin wollt ihr?

PS: Es gibt auch ein Gewinnspiel für die ohne Blog. Alle Infos gibt’s hier (klick).

Mittwoch, 8. Dezember 2010

EtikettenBlock und HaftRegister von Avery Zweckform

Mittlerweile in der Endphase befindet sich der Test, den ich derzeit über den Lisa-Freundeskreismache: die EtikettenBlöcke und HaftRegister von Avery Zweckform.

EtikettenBlock

Die Blöcke sind wie kleine Haftnotizen, allerdings kleben sie vollflächig bis auf eine Lasche zum Abziehen an der Seite, die man durch eine Perforation aber auch abtrennen kann.

Ich habe sie zum Testen als Beschriftung für meine Uni-Hefter genutzt, die jedes Trimester für ein anderes Fach verwendet werden.

HaftRegister

Die Haftregister sind wie Registerlaschen zum Aufkleben auf die entsprechenden Seiten. Dabei ist die Haftfläche relativ groß und durchsichtig. Sie sind dazu gedacht, dass man sich darauf Notizen machen kann, z.B. in einem geliehenen Buch, ohne das Buch zu beschädigen.

Vorerst habe ich die Register zum sortieren meiner Rezeptesammlung auf losen Blättern genutzt.

Wer Interesse hat, kann sich entweder von mir eine Probe geben lassen oder diese auf der Website von Avery Zweckform bestellen.

 

Alle Bilder finden sich hier:

AveryZweckform

Donnerstag, 2. Dezember 2010

ElitePartner Persönlichkeitsanalyse (2)

Sodele, nachdem ich jetzt das Geld überwiesen bekommen habe, teste ich mal weiter:

  • Der Kauf erfolgt per Lastschrift, wie immer. (Man könnte auch per Kreditkarte zahlen, aber im Rahmen des Tests ist die Lastschrift vorgesehen.)
  • Und dann die Nachricht, dass die Analyse gleich per Mail kommt. Spannung! Smiley
  • Die Analyse kommt als Email mit angehängtem PDF, 61 Seiten lang. Ich les dann mal…

Kommentare zur Analyse

  • viel psychologisches und marketingwirksames Blabla auf den ersten Seiten – hallo, wann wird’s spannend? Auf Seite 5 unten geht’s los – na endlich.
  • Das erste “Feld” ist zwar relativ kurz, aber gut beschrieben. (Die Ergebnisse basieren ja lediglich auf den Fragen, die ich bereits beantwortet habe.) An die Ergebnisse schließt sich ein Tipp an, wie man damit umgehen kann. Außerdem ist weiterführende Literatur angegeben. Finde ich eine gute Idee.
  • Mit einigen Ergebnissen kann ich mich gut identifizieren, mit anderen wiederum überhaupt nicht. Naja.
  • Große Abschnitte sind wie eine wissenschaftliche Arbeit geschrieben, sodass man sich beim Lesen sehr konzentrieren muss. Ich habe sie jetzt beim ersten Lesen meist überflogen. Die sind halt standardisiert, die individuellen Abschnitte sind recht kurz.

Fazit:

Es ist jedenfalls mal interessant, so etwas zu machen, aber 99 € wäre mir das bisschen Klicken nicht wert. Dann gehe ich liebe zu einem Psychologen o.ä. und mache so etwas persönlich.

 

P.S: Die armen Kerle, die mein Profil angeklickt haben – ich werde ihnen nicht antworten. Dabei war mein Profil noch nicht mal gepflegt… Und jetzt wird’s gelöscht.

Donnerstag, 25. November 2010

Persönlichkeitsanalyse bei ElitePartner (1)

Über die Test-Plattform Buzzer teste ich heute mal die Erstellung der Persönlichkeitsanalyse bei ElitePartner. Hier berichte ich schrittweise über die Vorgehensweise. Ich bin jedenfalls mal echt gespannt, was da nachher rauskommt. Smiley (Nicht, dass ich ein Partnerportal bräuchte, mir geht’s um die Analyse, echt.)

1. Registrierung

Läuft ab wie jede normale andere Registrierung auch. Allerdings ist die Bestätigungsmail erst mal im Spam gelandet. Und jetzt kann’s auch schon weitergehen.

2. Persönlichkeitstest

  1. Fängt mit den Basisdaten an – klar.
  2. Dann Angaben zur Bildung/Beruf. Klar, ElitePartner wirbt ja mit erstklassigen Singles…
  3. Jetzt geht’s ums Aussehen und die Partnerwünsche… Hmm, was gebe ich da an? Zwinkerndes Smiley
    Haarfarbe: keine Haare? andere? Smiley mit geöffnetem Mund'
    Partnerpräferenzen: Na super, eine Liste mit Aussagen, wie eine Beziehung sein sollte. Und da nur 3-4 auswählen… Schwer, finde ich, weil die Punkte alles und nichts sagen irgendwie.
  4. Hobbys und Freizeit (jew. 3-4 Punkte). Und Kirche ist nicht aufgezählt… Wenigstens gibt’s bei den Interessen “Religion”.
  5. Sport und Musik (jew. 3-4 Punkte).
    Welche Sportarten üben sie aus oder sind Ihnen sympathisch? *g*
    Max. 4 Kreuze bei Musik? Schwer! (Und dass a cappella nicht dabei steht, muss ich ja wohl nicht erwähnen…)
  6. “Inwieweit treffen die folgenden Aussagen auf Sie zu?”
    Schwierige Fragen.
  7. Handlungsmotive – 3-4 aus 16 Bildchen wählen. Einmal die, die einem am besten gefallen, und einmal die, die einem nicht gefallen. Es sind auch immer noch Adjektive drunter. Eher einfach, glaube ich.
  8. Nochmal Aussagen wie in 6.
  9. Lieblingsjahreszeit auswählen. Aha.
  10. Schon wieder Aussagen.
  11. “Wie würden Sie am liebsten wohnen?” Also Familienhaus oder Künstlerwohnung etc. Na denn.
  12. Überraschung: Aussagen.
  13. Juhu, in der Überschrift steht “zum Abschluss”. Hier kommen Fragen zum Rauchen, Kinder, Tiere, Konfession und die Möglichkeit, Fragen zu stellen, die die anderen beantworten können.

Geschafft!

3. Analyse kaufen

Über die Anleitung bei Buzzer bin ich jetzt bei der Preisliste gelandet. Ob man das sonst auch findet? So jedenfalls eher nicht…

So ging es jedenfalls schnell und die Analyse ist im Einkaufswagen.

[Da ich von Buzzer das Geld zum Testen noch nicht überwiesen bekommen habe, unterbreche ich hier den Vorgang. 99 € sind mir zu viel Geld, um sie auszulegen.]

Dienstag, 23. November 2010

Testbericht Fructis

Nun benutze ich das Shampoo “Glättung & Seidenglanz” schon eine ganze Weile. Hier sind meine Erfahrungen:

  • Meine Haare fühlen sich weicher und glatter an.
  • Ich finde, sie glänzen tatsächlich.
  • Sie fühlen sich nicht so schnell fettig an.
  • Nach den ersten paar Wäschen hatte ich das Gefühl, dass es egal ist für meine Schuppen. Nach ca. 2-3 Wochen aber kamen sie mit aller Macht zurück. Es gibt vom neuen Fructis auch ein Schuppen-Shampoo, wahrscheinlich müsste ich das nehmen. Bis dahin benutze ich mein aktuelles Anti-Schuppen-Shampoo und Fructis parallel, und das geht ganz gut.

Zudem fällt mir immer mehr Werbung für das neue Fructis auf, zum Beispiel letztens beim Einkaufen in der Drogerie:

Mittwoch, 17. November 2010

Winterschur bei Sheepworld

Bei Sheepworld gibt’s ein lustiges Vorweihnachts-Spielchen, die Winterschur. Einfach unten den Link anklicken und ein Schaf scheren.

Mach Dich nackig!

sheepworld

Mittwoch, 3. November 2010

Das Shampoo von Fructis

Wie einige schon mitbekommen haben, teste ich in letzter Zeit öfter Mal Produkte. Das ist eine ganz schöne Sache: eine Internetseite/Agentur (in diesem Falle “trnd”) vermittelt Tester an Firmen, die dann die Produkte auf Herz und Nieren testen und ihr Feedback geben. Dies geht dann meistens in Berichten oder Umfragen. Außerdem soll so das Produkt, das meistens neu auf dem Markt ist, bekannt gemacht werden.

Das Projekt, an dem ich aktuell beteiligt bin, testet die neuen Shampoos von Garnier Fructis. Heute kam mein Test-Paket endlich an:

Hier der Inhalt im Detail:

  • Eine Flasche und 10 Proben “Glättung & Seidenglanz”. Es soll widerspenstiges und sprödes Haar zähmbar machen. Die Geruchsprobe riecht schon mal sehr lecker und mild-fruchtig.

  • Ebenfalls eine Flasche und 10 Proben “Oil Repair” waren dabei. Es soll vor allem trockenes und strapaziertes Haar reparieren. Auch dieses Shampoo riecht lecker-fruchtig, aber etwas weniger mild als das vorherige.

  • Die dritte Serie, die allerdings nur mit einer Flasche vertreten ist, ist “Color Schutz”. Wie der Name schon sagt, soll diese Serie gefärbtes und gesträhntes Haar pflegen. Nach Geruchsprobe mit Shampoo-Tropfen auf der Nase auch hier wieder: lecker-fruchtig.

  • Ebenfalls im Paket waren ein Informationsheft, der sogenannte Projektfahrplan, und Marktforschungsunterlagen. Damit sollen die Markttendenzen für Shampoo ausgelotet werden.

Bis Mitte Dezember ist jetzt also Haare waschen was das Zeug hält angesagt. Außerdem werde ich euch bis dahin fleißig von Fructis erzählen und die Proben verteilen. Ich selbst werde das “Glättung & Seidenglanz” Shampoo testen, die beiden anderen Flaschen würde ich gegen einen Testbericht abgeben. Smiley

Alle Fotos, die ich im Laufe des Tests machen werde, lade ich hier rein:

Fructis

Ich melde mich nach den nächsten Haarwäschen wieder!

Dienstag, 26. Oktober 2010

Konzert-Termin!

J.Brahms_EinDeutschesRequiem

von und mit:

Termine:

  • 20.11.2010, 19.30 Uhr: Kath. Kirche St. Martinus Hattersheim
  • 21.11.2010, 19.30 Uhr: Heilig-Geist-Kirche, Frankfurt (Kurt-Schumacher-Str.23)

Eintritt:

  • 15 €

Kartenvorverkauf:

  • Hattersheim: Kirchenladen
  • Frankfurt: über die SingGemeinschaft (siehe Link oben), Kant-Apotheke (Berger Str. 49)

Mittwoch, 11. August 2010

Zufälle gibt’s…

666 Follower!

Gestern gesehen auf der Twitter-Seite des Bistum Limburgs…

 

(Wer’s nicht sieht, einfach mal mit der Maus über’s Bild fahren.)

Mittwoch, 7. Juli 2010

Zur Einstimmung!

Keine 9 Stunden mehr.....

clip_image001
clip_image001[1]
clip_image001[2] 

WEITERLEITEN und STIMMUNG verbreiten!!!!!!

Montag, 5. Juli 2010

Zwei Raben

Ein Rabe sitzt im Wald auf einem Ast. Kommt ein zweiter Rabe vorbei und fragt: “Was machst du denn da?”
“Nix, ich sitz nur da und schau blöd.”
“Klingt gut, das mach ich auch”. Und der zweite Rabe setzt sich neben den ersten auf den Ast.

Kurze Zeit später kommt ein Hase daher und sieht die beiden Raben. “Was macht ihr denn da?”
“Nix, wir sitzen nur da und schauen blöd.”
“Das will ich auch probieren,” sagt der Hase und hockt sich unter den Ast.

Es dauert nicht lange, da kommt ein Fuchs des Weges. Er sieht den Hasen und die beiden Raben und fragt: “Was macht ihr denn da?”
“Nix, wir sitzen nur da und schauen blöd,” erklärt ihm der Hase.
“Aha,” meint der Fuchs und gesellt sich zum Hasen.

So hocken alle vier da, machen nix und schauen blöd, bis ein Jäger vorbeikommt und den Fuchs und den Hasen erschießt.

“Siehst Du, was ich immer sag,” meint der eine Rabe zum anderen, “nix tun und blöd schauen geht nur in einer höheren Position.”

Donnerstag, 10. Juni 2010

Wichtige Information des BMVBS

INFORMATIONSAUSGABE - STRASSENVERKEHRSAMT - JUNI 2010

pic18467

In Deutschland hat sich die Qualität der Pkw- und Lkw-Fahrer deutlich verschlechtert. Aus diesem Grund hat das Straßenverkehrsamt ein neues System eingeführt, um die schlechten Fahrer zu identifizieren.

Mit sofortiger Wirkung werden allen Fahrern, die sich im Straßenverkehr schlecht benehmen - unter anderem durch plötzliches Anhalten, zu dichtem Auffahren, Überholen an gefährlichen Stellen, Abbiegen ohne zu blinken, Drehen auf Hauptstraßen und rechts überholen - Fahnen ausgehändigt. Sie sind rot, mit einem schwarzen Streifen oben und einem gelben Streifen unten. Dadurch sind sie für andere Verkehrsteilnehmer als unfähige Autofahrer zu identifizieren.

Diese Fahnen werden an der Autotür befestigt und müssen für alle anderen Verkehrsteilnehmer gut sichtbar sein. Die Fahrer, die eine besonders schwache Leistung gezeigt haben, müssen je eine Fahne auf beiden Seiten ihres Autos befestigen, um auf ihre fehlende Fahrkunst und ihren Mangel an Intelligenz aufmerksam zu machen.

Bitte an andere Verkehrsteilnehmer weiterleiten, so dass alle die Bedeutung dieser Fahnen verstehen.

Mittwoch, 21. April 2010

It Couldn't Be Done

Edgar Guest

Somebody said that it couldn't be done,
But he with a chuckle replied
That "maybe it couldn't," but he would be one
Who wouldn't say so till he'd tried.
So he buckled right in with the trace of a grin
On his face.  If he worried he hid it.
He started to sing as he tackled the thing
That couldn't be done, and he did it.

Somebody scoffed: "Oh, you'll never do that;
At least no one ever has done it";
But he took off his coat and he took off his hat,
And the first thing we knew he'd begun it.
With a lift of his chin and a bit of a grin,
Without any doubting or quiddit,
He started to sing as he tackled the thing
That couldn't be done, and he did it.

There are thousands to tell you it cannot be done,
There are thousands to prophesy failure;
There are thousands to point out to you, one by one,
The dangers that wait to assail you.
But just buckle in with a bit of a grin,
Just take off your coat and go to it;
Just start to sing as you tackle the thing
That "cannot be done," and you'll do it.

Ohne Kommentar

clip_image001[4]

clip_image002[4]

clip_image003[4]

clip_image004[4]

Ich liebe meinen Job

Ich liebe meinen Job

Ich liebe meinen Job

 

emoticon-0105-wink

Montag, 19. April 2010

Fotos. Und ja, ich lebe noch!

Dieser Blog ist in letzter Zeit leider ziemlich vernachlässigt worden… Aktuelles von mir gibt’s aber seit einer ganzen Weile auch auf Twitter.

Ich habe einen neuen PC, und mit dem in Höchstgeschwindigkeit alle Bilder bearbeitet, die noch ausstehen. Hochgeladen hab ich sie auch, Links siehe unten.

Schon länger online…

clip_image001

clip_image002

Ich will nicht nach Paris

Heidelberger Schloss

Hier war ich von der Firma aus auf einer Messe in Paris und habe einige Nachtaufnahmen gemacht, weil für mehr leider keine Zeit war. Der Titel ist übrigens ein Basta-Zitat. clip_image004

Nachtaufnahmen von Heidelberger Schloss ohne Stativ. Hat aber auch was, oder?

clip_image005

clip_image006

Neujahr

Schneespaziergang

Meine Fotos vom Silvesterfeuerwerk

Die Schneemassen musste ich auch dokumentieren

clip_image007

 

Kappenklub

 

Die erste Faschingsveranstaltung dieses Jahr.

 

Neu hochgeladen

clip_image001[4]

clip_image002[4]

Faschingsumzug 2010

Mathaisemarkt '10 (Umzug)

Der Umzug hier im Ort. Da muss man hin, wenn man im Kirchenchor ist…

Und hier muss ich hin, weil das schon immer so war.

clip_image003

clip_image004

Osternacht

Osterfrühstück

Dieses Jahr gab es ein besonders großes Osterfeuer und eine tolle Beleuchtung während des Gottesdiensts. Leider nur mit der Handykamera aufgenommen, die bei dem Anlass gleich getestet wurde.

Diese Figuren gibt’s bei uns ja jedes Jahr.